Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Beiträge zum Thema Bildung, Kultur und Sport

Schulentwicklung im Kreis MOL und Neuenhagen

Ende Februar traf sich der Bildungsausschuss des Kreistages MOL, um über die Rückmeldungen der Städte und Gemeinden zum Entwurf der 6. Fortschreibung des Schulentwicklungsplanes zu beraten. Auch die Stellungnahme unserer Gemeinde wurde besprochen. Wieder einmal standen die unterschiedlichen Angaben zur Bevölkerungsentwicklung im Mittelpunkt. Seit... Weiterlesen


Zustimmen um jeden Preis? Neuenhagen und der Bau einer Grundschule

Neuenhagen braucht dringend eine Grundschule. Das ist unbestritten. Aber ist deshalb jeder Weg der Richtige? Und muss mit dem Wissen, das Neuenhagen eine Grundschule braucht, einfach so zu allem zugestimmt werden? Bisher war es Usus, dass im Großen und Ganzen den Vorlagen der Verwaltung zugestimmt wurde. In der Gemeindevertretung am 18.02. soll... Weiterlesen


Die magischen 30, Zur Doppelnutzung von Schule & Hort im neuen Schulgebäude

Erinnern Sie sich noch? Im Sommer 2020 wurde mit einigem Getöse der Vertrag mit NAK, dem Gewinner aus Wettbewerbsverfahren für die Entwicklung des Schul- und Sportstandortes am Gruscheweg, gekündigt. Zu den damals benannten wichtigen Gründen hatte der Bürgermeister die nicht zu akzeptierende Doppelnutzung von Räumlichkeiten gezählt.  Wie sich... Weiterlesen


Renate Adolph

Stopp des Neubaus der Förderschule Neuenhagen

Anfang Dezember hatte unsere Kreistagsfraktion einen Fragenkatalog an Landrat Gernot Schmidt gesandt, um sein Vorgehen in Sachen Neubau der Förderschule in Neuenhagen zu hinterfragen. Wie der MOZ zu entnehmen war, liegt bis heute keine Antwort vor. Hier machen wir die Pressemitteilung von Renate Adolph, Mitglied unserer Kreistagsfraktion, und den... Weiterlesen


Ein Scherbenhaufen!

Viel Kraft ist seit Jahresanfang in die Schulentwicklung Neuenhagens geflossen. Und das Ergebnis … ? Im November empfahl der Schulausschuss einstimmig mit einer Enthaltung unserer Abgeordneten der GVT den Bau der Schule in Altlandsberg, mittels eines zweistufigen Verfahrens, gerichtlich prüfen zu lassen. In der ersten Stufe wird für einen... Weiterlesen


Gemeindezuschuss für die Tennishalle in Neuenhagen?

Der Neuenhagener Tennisclub (NTC) ist ein privater Verein und möchte sich eine Tennishalle in der Hildesheimer Straße bauen. Da seine Eigenmittel und beantragte Fördergelder dafür nicht ausreichen, bittet er die Gemeinde um eine Unterstützung von 150.000 Euro. Wir als LINKE Neuenhagen unterstützen das Bedürfnis des Vereins eine Tennishalle zu... Weiterlesen


Der Bahnhof Neuenhagen erhält ein neues Gesicht

Eine kurze Zeit der Vorbereitung hatte gereicht, um die Anfrage der Gemeinde Neuenhagen an die beiden freien Träger IB und Jugendwerkstatt Hönow in eine gute Tat umzusetzen. Der Jugendclub Blaupause und die Kontaktsozialarbeit waren am Wochenende 09.10.-11.10.2020 am Bahnhof präsent. Jugendliche und Künstler gestalteten den Durchgang neu. Tolle... Weiterlesen


Schulcampus am Gruscheweg – Enttäuschung über intransparentes Verwaltungshandeln

Auf der vergangenen Sitzung der Gemeindevertretung am 03.09.2020 wurde zu Beginn von mehreren Abgeordneten insbesondere der LINKEN, der CDU und der Bündnisgrünen starke Kritik am Vorgehen des Bürgermeisters Scharnke geübt. Auslöser war die Mitteilung der Vorsitzenden über ein Schreiben des Architekturbüros Numrich, Albert und Klumpp (NAK), in dem... Weiterlesen


Schulcampus am Gruscheweg - Eine unendliche Geschichte?

Im Mittelpunkt der Sitzung des Schulausschusses stand das weitere Vorgehen für die Errichtung des Schul- und Sportstandortes am Gruscheweg. Und nach der eiligen Beendigung des Vertrages mit dem Architektenbüro NAK aus Berlin, und zwar ohne vorherige Beratung der Beschlussvorlage in den Fachausschüssen oder auch in den Fraktionen (zur Sitzung der... Weiterlesen


Angela Klamke

Lärm durch den Jahnsportplatz?

Stellungnahme der Gemeindevertreterin Angela Klamke zum Anwohner*innenrundschreiben in der Jahnstraße vom 06.07.2020 Weiterlesen


Alle Ausgaben unserer kleinen Zeitungen "Ansichten - Aussichten", "Bürgerzeitung" und "Im Gespräch" finden Sie hier

Lektüretipp

Wir empfehlen Euch die Lektüre  von " Das kurze Gedächtnis - Wie es wurde, was es ist - Splitter aus der deutschen Nachkriegsgeschichte" Gedanken von Kerstin Kaiser, Leiterin des Büros der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Moskau www.dielinke-neuenhagen.de/fileadmin/neuenhagen/Gedaechtnis.pdf